Teilen

ARBEITEN AUF STEIN UND KERAMIK

Wissenswertes zum Thema Arbeitsflächen

Mit der Wahl des Materials der Platte legt man den Grundstein für lange anhaltende Kochfreuden: Sowohl Naturstein als auch Keramik gelten als Sinnbild für organische und formvollendete Robustheit.

Empfehlung

  • Exzellente Natursteine für Küchenarbeitsplatten, Seitenwände, Wischleisten und Seitenwangen kommen nicht nur aus Indien, Südafrika, China oder Brasilien, sondern auch aus europäischen Regionen wie Sardinien - und aus Österreich.
  • Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Ausführungen der Oberfläche: Entweder den polierten Naturstein - oder den organischen, samtigen "Lederlook".*) Keine Chemie im Spiel: Die glatten Oberflächen werden ausschließlich mit reinem Wasser aufpoliert.
  • Keramik- und Quarzsteinoberflächen gelten als äußerst robust, säurebeständig und lebensmittelecht. Es gibt sie in einer erstaunlichen Vielzahl von Designs und Looks.
  • Ein weiterer Vorteil von Keramik und Quarzstein: Dank ihrer porenlosen Oberflächen sind sie besonders hygienisch und pflegeleicht.